QiGong, Grundlage des Taiji (Tai Chi / TaiChi)

QigongQigong in den Bergen des Laoshangebirges in der Provinz ShanDong in China bei Qingdao

ist ein Zusammenspiel von Körper (Bewegung), Atmung (Stoffwechsel) und Geist (Wahrnehmung).

QiGong, wie es im Zentrum für Bewegungskunst TaijiQigong  unterrichtet wird, basiert auf den Grundkenntnissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Wird QiGong regelmäßig und richtig praktiziert, können effektive krankheitspräventive oder/und therapeutisch-medizinische Wirkungen erzielt werden.

Unter medizinischem QiGong wird somit das Üben nach und mit den Kriterien und Prinzipien der TCM, ohne spirituellen und esoterischen Hintergrund verstanden.

Jede/r hat Qi, jeder kann Qi aktivieren und selbst effektiv einsetzen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Übungsreihe man ausführt um medizinische Wirkungen zu erzielen, wichtig ist das wie man sie ausführt.

Im QiGong gibt es zahlreiche Übungsreihen, die in Stilles QiGong, Bewegtes QiGong, Traditionelles QiGong, Akademisches QiGong und Meditatives QiGong grob kategorisiert werden können.

Qigong Lehrer Manuel SchröderQigong in den Bergen des LaoShan Gebirges am siebten Wasser in den Bergen des Laoshangebirges in der Provinz ShanDong in China bei Qingdao

Zurzeit werden folgende Übungsfolgen unterrichtet:

TaiJi-QiGong 18 Figuren Teil I
TaiJi-QiGong 18 Figuren Teil II
8 Brokate
Fliegender Kranich QiGong
Herz QiGong